...das sind weit mehr als 200 Jahre Folk aus Irland, Schottland und den USA. Mit großer Spielfreude, vielen akustischen Instrumenten und ganz in unserem eigenen Stil, bringen wir viel Power und Groove auf die Bühne. Die Musik ist mal rhythmisch, dynamisch, lebensfroh und fröhlich, und mal gefühlvoll, harmonisch, ergreifend, aber nie langweilig und natürlich zum Tanzen. Wir nutzen die unterschiedlichsten Instrumente und jede einzelne Note ist handgemacht!

 

Immer wieder neu inspiriert sind wir von ...

 

... den Dubliners, den Pogues, Steve Earle, Pete Seeger, Bob Dylan, den Dixie Chicks, Guy Clark, First Aid Kit, The Band, Keb` Mo, Arlo Guthrie, Bruce Springsteen, Della Mae, Brendan Croker, Eric Clapton, Neil Young, Alison Krauss & Union Station, Darell Scott, Plainsong, der Marshall Tucker Band, Bruce Springsteen und vielen, vielen anderen ...

 

Wir spielen regelmäßig in verschiedenen Clubs in Berlin und in der Region und sehr gerne auch auf Hochzeiten, Taufen, Geburtstagen, Firmenjubiläen, Märkten, Strassen- und Gartenfesten. Wir bringen  die gute Laune ins Haus und auf die Party.

..........................................................................................................................................................................

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Eine sehr traurige Nachricht hat uns in den letzten Tagen erreicht: Unser Band-mitbegründer und jahrzehntelanger Freund Edi Heinze ist verstorben. Edi hat uns alle sehr lange Zeit begleitet. Bereits in den 70ern haben wir uns kennengelernt. Edit war damals Toningenieur im legendären Audio-Studio in Berlin und hat sich sehr bemüht, uns das Hören (und ein bißchen Hamonielehre) beizubringen. Wir waren unterwegs für Delta-Akustik unsere Kunstkopf-LP`s  (Seedog, Sand mit Hannes Vester,  Jasmine Bonine) einzuspielen.

 

Später haben wir gemeinsam mit ihm in unterschiedlichen Zusammensetzungen in verschiedenen Bands gespielt. Anfang der 2000er fanden wir uns dann  noch einmal gemeinsam zur Band "Beautiful Mountain" zusammen und haben in etlichen Clubs "laute" Rockmusik gemacht. Edi war ein musikalisches Multitalent und hatte eine enorme Bühnenerfahrung. Die Gitarre, das Piano und die Orgel waren seine bevorzugten Instrumente. 

 

Mit dem Akkordeon hat er sich, als es dann mit SIDETRACK eher in die Folkmusic ging, auch noch angefreundet. Seine gesangliche Interpretation des Dylansongs "Don`t think twice, its allright" mit SIDETRACK haben wir noch im Ohr, wie auch seine Orgel in "Running on Empty" von Jackson Brownie.

 

Wir und die ganze Berliner Musikszene werden Dich sehr vermissen, Edi .....